Regeln zu den Optirant Kartenspielen Nutzen Vergleich und Preis-Leistungs-Vergleich

Spielideen aus der Kartenspiele Box »jeu-d'œuvre« von Autor Stephan C. Daniel

1.) Regeln zum Spiel „Nutzen Vergleich“

Über den Autor Stephan C. Daniel Alle 34 „Nutzen Karten“ (braun) werden gemischt und (verdeckt) gleichmäßig unter den Sportlern verteilt. Gespielt wird mit mindestens 2 bis 5 Personen. Jeder hält seinen Kartenstapel so in den Händen, dass er/sie selbst immer nur die oberste Karte sehen kann. z. B. Schnick-Schnack-Schnuck entscheidet, welcher Sportler beginnt. Der Beginnende wird mit der Karte beginnen, die bei ihm in der Hand oben aufliegt und benennt dann eine der drei Möglichkeiten, mit der er einen Bedingungssatz bilden und somit eine Strategie formulieren wird. Ausdauer: Kraft: Erholung: Die Sternchen weisen darauf hin, bei welcher Aktivität das Lebensmittel, auf Grund der Makronährstoffe, am geeignetsten sein könnte. Je mehr Sternchen, je günstiger. Dann wird die Strategie formuliert. Beispiele: Angenommen bei dem Sportler, der gerade an der Reihe ist, liegt die „Buchweizen“ Karte auf (Buchweizen kann z. B. in Nudeln oder Brot enthalten sein). Da diese Karte für „Ausdauer“ fünf Sternchen zeigt, formuliert er den Bedingungssatz für die Runde wie folgt: »Wir machen heute Ausdauer (z. B. für die Grundlagenausdauer), weil mein Buchweizen immerhin 66,2 Gramm Kohlenhydrate je 100 Gramm enthält.« usw. Wenn z. B. bei „Kraft“ die meisten Sternchen sind, könnt Ihr sagen »Wir trainieren heute Kraft (z. B. für Muskelaufbau), weil mein XY immerhin X Gramm Eiweiß enthält.« (gilt z. B. für Hühnerbrust, Eier, Calamari, Hanfprotein) und dann hoffen, dass kein anderer Spieler bessere Werte hat. Anders bei „Erholung“, hier könnt Ihr entweder sagen: »Wir erholen uns heute, weil mein XY nur X Kcal enthält.« oder: »Wir faulenzen heute, weil mein XY immerhin X Gramm Ballaststoffe enthält.« (z. B: Brokkoli, Zucchini, Sellerie ...) Variante: Außerdem ist auf den Karten der jeweilige Anteil, der Makronährstoffe in Bezug auf die enthaltene Gesamtenergie, in Prozent angegeben. Auch hier trumpft immer der entsprechend höhere/niedrigere Wert! Info: Fett ist übrigens nicht auf den Karten angegeben. Denn es geht bei dem Spiel darum, die Produkte zu wählen, die für die jeweiligen Sporteinheiten besonders wichtig sind. Fett ist immer wichtig, spielt jedoch bei unserem Jeu-d’œuvre Kartenspiel eine untergeordnete Rolle. Hat ein anderer Sportler eine vorteilhaftere Karte, so muss er dies in gleicher Weise (als kompletten Satz) laut sagen! Der beste Wert (je nach Strategie) gewinnt die Trainingseinheit. Stechen: Sollten sowohl Prozentzahl, als auch die Ballaststoffe gleich sein, so gewinnt die Karte, bei der die Anzahl der Sternchen für den Nutzen höher ist. Alle übrigen Sportler liefern dem Gewinnenden dann ihre, jeweils aktuelle Spielkarte, mit der sie verloren haben, aus. Sie nehmen es sportlich! Der Gewinner sortiert die gewonnene(n) Karte unter seine anderen Karten und startet sodann mit der nächsten, oben aufliegenden Karte, eine neue Trainingseinheit usw. „Spitzensportler“ wird am Ende, wer alle Karten gesammelt hat...

2.) Regeln zum Spiel „Preis-Leistungs-Vergleich“

Zunächst werden die „Preis-Leistungs Karten“ (grün) gemischt und gleichmäßig an die Mitspieler verteilt. Bei diesem Spiel handelt es sich um eine Variante mit anderen Karten. Die Karten enthalten Angaben darüber, wie viel ein Nahrungsmittel kosten würde, wollte man sich nur damit versorgen, um z. B. seinen täglichen Eiweiß- oder Kohlhydrate Bedarf zu decken (Isolat). Entsprechend sind Beträge errechnet, welche dies in Euro ausdrücken. Beispiel: Ein Mann mit 90 Kg (190 cm) müsste über vier Kilo Brokkoli am Tag essen, wollte er damit seinen täglichen Eiweißbedarf decken. Er müsste dafür täglich etwa 10 Euro ausgeben. Infos: Der Ø-Tagesbedarf ist für Frauen und Männer unterschiedlich. Die Werte gelten bei täglicher sportlicher Betätigung. Der Grundumsatz ist entsprechend geringer (ohne Sport)! Die Kostenwerte sind Mittelwerte aus Preisen für bio- u. konventioneller Ware und saisonal bedingt. Reis (trocken) kostete bei Redaktionsschluss z. B. im Schnitt 55 Cent je 100 gr. Ziel ist jeweils das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und zwar nach dem entsprechenden Bedingungssatz, den der Spielende gerade formuliert hat. Auch bei diesem Spiel wird er sich zuerst auf eine Strategie festlegen. „Spitzensportler“ wird am Ende wieder, wer alle Karten gesammelt hat...

08. Dezember 2016

»Fazit: „Jeu-d'œuvre“ bietet vier mehr oder minder simple, aber spaßige Kartenspiele, bei denen man nebenbei auch noch was lernt. Zugegeben, die Spielmechaniken sind alle bekannt, aber die Umsetzung ist durchdacht und stylisch, daher kann ich die Kartenspielbox bedenkenlos ... empfehlen.«

Philipp Lohmann (Spiele Blogger)

Unsere Bestseller

spiel
Dieser Artikel:
Kartenspiele

'Jeu-d’œuvre'

4 Spielideen inkl. Protein Poker
und Trumpf
2 x 34 Karten reviews Am höchsten bewertet
€ 19,90 UVP herzen
buch
Dieser Artikel:
Komödie

'Baudelaire der Spitzenkoch'

Taschenbuch
304 Seiten
(Kein eBook) reviews Am höchsten bewertet
€ 14,90 [D] herzen

Preisvergleich:

(Hier eine Auswahl an Online Händlern. Sie werden direkt auf das Produkt verlinkt)

Tipp: Die meisten Händler verschicken bereits ab €20 versandkostenfrei nach Deutschland oder Österreich und bieten Kreditkartenzahlung:

Newsletter

Gewinnen Sie bis Nikolaus täglich eine druckfrische Komödie im Wert von 14,90 € !!! Einfach für den Newsletter registrieren und automatisch an der täglichen Verlosung teilnehmen! Keine Termine für Lesungen mehr verpassen und als erster erfahren, wenn es eine Neuveröffentlichung gibt: Ob Krimi, Kochbuch, Roman oder Spiel ...! Halten Sie sich mit unserem Newsletter auf dem Laufenden und melden Sie sich an!

Ihre Interessen:

Spamschutz: